Samurai- und Geisha-Turnier

IMG_0317

Am 03./04.03.18 starteten beim Samurai und Geisha-Turnier in Pfungstadt insgesamt 8 Judoka des Tamanegi Judo Griesheim in den Einzelmeisterschaften.
Am Samstag ging es zuerst mit den männlichen Kämpfern los. In der U12 starteten Elija Kriete (-31 kg), Hagen Nützel (-31 kg), Arda Kirmizioglan (-31kg) und Philip Andres (-37kg). In der U15 wollten Denis Hamidovic (-37kg), Jens Kölichhaus (-40kg), Elvin Hamidovic (-40kg) sich beweisen.
Alle Kämpfer starteten als einer der jüngsten Jahrgänge in den Altersgruppen und machten erste Erfahrungen bei den Älteren. Durchweg zeigten alle top Leistung und waren super motiviert zu gewinnen. Nicht ganz einfach hatten es Alle, da viele Teilnehmer das stark besuchte Turnier besucht haben.

Mit einem super Seoi-Nage hat Arda direkt den ersten Kampf vorzeitig gewonnen. Danach musste er über die volle Kampfzeit die nächsten beiden Kämpfe bestreiten und verlor knapp.
Parallel hat Elija versucht nach einer ersten Niederlage nachzuziehen und gewann seinen zweiten Kampf stark mit Haltegriff. Anschließend zeigte er nochmal, dass der nächste Gegner nicht einfach gewinnen kann und bewies Wille durchzuhalten bis zum Ende. Mit einer Wertung im Rückstand verlor er knapp.
Mitten drin wollte auch Hagen ganz nach vorne und zeigte super Techniken. Gegen die älteren und höher graduierten Gegner versuchte er seine Technik durchzubringen, scheiterte knapp und musste zweimal den Punkt abgeben.
In einer Gewichtsklasse höher machte Philip dem Gegner richtig Druck und zeigte eine super Performance. Zum Ende lag er in beiden Kämpfen knapp zurück und verlor gegen die Älteren Gegner.
Als erstes Turnier für Jens war er super eingestellt und hat im ersten Kampf direkt gewonnen und gezeigt, dass er stark Judo kann. Im nächsten Kampf startete er gegen einen Favoriten. Mit gegenseitigem Respekt tasteten sich beide Gegner aneinander. Mit einer kleinen Unachtsamkeiten ging der Kampf verloren.
Im der gleichen Gewichtsklasse startete auch Elvin direkt mit zwei vorzeitigen Siegen (Ippon) in das Turnier. Im Halbfinale musste er sich knapp geschlagen geben. Der Kampf um Platz 3 war spannend, bis kurz zum Schluss stand es Unentschieden. Aufgrund eines Stolperers verlor er am Ende und platzierte sich auf einen starken 4.Platz in einem top Teilnehmerfeld als einer der jüngsten.
Auch Denis wollte ganz nach oben. Gleich im ersten Kampf trat er auf einen der Stärksten im Kreis und verlor ganz knapp nach Kampf über die komplette Zeit. In den nächsten Kämpfe bezwang er vorzeitig alle Gegner und errang den dritten Platz ebenfalls in einem starken TN-Feld.

IMG_0338

Am Sonntag wollte sodann Meli Hamidovic (-33kg) in der Altersklasse U12 den Jungs nachziehen und warf Ihre Gegnerin direkt mit spezialtechnik Seoi-nage. Im nächsten Kampf machte sie eine super Leistung gegen eine ältere und erfahrenere Kämpferin. Erst kurz vor Schluss gab sie den Punkt ab und verlor. „Es hätte auch anders ausgehen können“, hörte man am Mattenrand. Der Kampf um Platz drei ging nach bereits 6 Sekunde für Meli positiv vorzeitig (Ippon) zu Ende.
Wir gratulieren allen Kämpfern für die Leistung und sind stolz auf Euch! Als einer der jüngsten Jahrgänge im Teilnehmerfeld haben alle Tamanegi-Judokas ganz viel Erfahrung gesammelt und viel dazu gelernt. Das Turnier war top besetzt und dauerte von morgens bis spät abends, was die Bedingungen für die Kömpfer nochmals erschwerte. Wer auch auf Turniere fahren möchte, kann sich gerne an die Trainer wenden bzw. im Training vorbeischauen.

weiterempfehlen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter